Sommer, Sonne, Sonntagstreff

 
 

Liebe Genossinnen und Genossen der SPD Radolfshausen,
der Ortsverein lädt Euch und interessierte Menschen herzlich zu einem Mitgliederfest auf dem Freigelände des Brotmuseums Ebergötzen ein.
Wir werden in der Zeit von 11 Uhr bis ungefähr 13 Uhr unseren Landrat und erneuten Kandidaten Bernhard Reuter zu Gast haben. Er wird uns seine Perspektive des neuen Landkreises Göttingen und aktuelle Fragestellungen erläutern. Es besteht die Möglichkeit, das neue Kommunalwahlprogramm für Radolfshausen und...

 

Liebe Genossinnen und Genossen der SPD Radolfshausen,
der Ortsverein lädt Euch und interessierte Menschen herzlich zu einem Mitgliederfest auf dem Freigelände des Brotmuseums Ebergötzen ein.
Wir werden in der Zeit von 11 Uhr bis ungefähr 13 Uhr unseren Landrat und erneuten Kandidaten Bernhard Reuter zu Gast haben. Er wird uns seine Perspektive des neuen Landkreises Göttingen und aktuelle Fragestellungen erläutern. Es besteht die Möglichkeit, das neue Kommunalwahlprogramm für Radolfshausen und für den Landkreis zu diskutieren, u.a. mit unseren Kreistagskandidaten Jan Bährens und Hagen Hübner sowie der Kandidatin Susanne Schmall. Für Musik und das leibliche Wohl wird gesorgt.
Natürlich gibt es auch die Gelegenheit, das frisch renovierte Brotmuseum und die aktuelle Fotoausstellung zu besichtigen.
Ich freue mich auf eine rege Beteiligung und grüße Euch herzlich im Namen des Vorstands
Euer
Michael
PS: Bitte meldet Euch bis zum 25.Mai bei mir an, damit wir ausreichend zu Essen da haben; Tel. 05507/7874 oder michael.schmuelling@gmx.de

 
    Bürgergesellschaft     Kommunalpolitik     Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.